Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

Priv.-Doz. Dr. med. Clemens Kösters ist seit dem 1. Januar 2018 Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie im Maria-Josef-Hospital. Der in Greven aufgewachsene Kösters ist der Nachfolger des in den Ruhestand ausgeschiedenen Dr. med. Christoph Wegmann. Kösters ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Facharzt für Spezielle Unfallchirurgie. Außerdem ist er Europäischer Facharzt für Traumatologie. Als einer der ersten Chirurgen in Deutschland arbeitet Kösters mit künstlichem Gelenkersatz aus dem 3D-Drucker.

Gemeinsam mit seinem Team der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie baut er die minimal-invasive Endoprothetik im Maria-Josef-Hospital weiter aus. Zudem soll die Hand- und Fußchirurgie weiter etabliert werden.

PD Dr. med. Clemens Kösters, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie im Maria-Josef-Hospital in Greven

„Ein besonderes Anliegen ist mir der Gelenkerhalt, der Patienten immer wichtiger wird. Dafür möchte ich auch mit den niedergelassenen Ärzten eng zusammenarbeiten.“

PD Dr. med. Clemens Kösters

Die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie unter Leitung von PD Dr. med. Clemens Kösters ist von der Deutschen Kniegesellschaft als Offizielles Kniezentrum zertifiziert.



Abendvisite mit PD Dr. med. Clemens Kösters

Nächster Termin

Dienstag, 20. August 2019 um 19 Uhr

"Kreuzband- und Meniskusverletzungen – moderne Behandlungsmethoden"

Eine Anmeldung für die kostenlose Veranstaltung ist unter 02571 502-308 erforderlich.


Hubschrauberlandeplatz am Maria-Josef-Hospital in Greven

Das Maria-Josef-Hospital nimmt am Verletzungsartenverfahren – der zweithöchsten Versorgungsstufe der Gesetzlichen Unfallversicherung – teil.

 

Unfallverletzte mit bestimmten schweren Verletzungen benötigen eine sofortige besondere unfallmedizinische Behandlung und müssen in speziellen Krankenhäusern der Akutversorgung vorgestellt werden. Das Maria-Josef-Hospital ist ein solches Krankenhaus der Akutversorgung